optris PI 200

Die BI-Spectral-Wärmebildkamera optris PI 200 vereint sichtbares Bild und Wärmebild. Das Wärmebild wird dem sichtbaren Bild überlagert, so dass eine eindeutige Analyse noch einfacher wird.
Mit der PI200 können Sie Temperaturverläufe von -20 bis 900°C, optional bis 1.500°C mit einer Auflösung von 160×120 Pixel bei einer Genauigkeit von 0,1K sichtbar machen. diese werden dem VGA Bild der in der Wärmebildkamera integrierten 640×480 Pixel großen Echtbildkamera überlagert. Dabei können bis zu 128 IR-Bilder pro Sekunde über die USB-Schnittstelle radiometrisch übertragen werden, und als Video für spätere Analysen gespeichert werden. Durch vier wechselbare Objektive können Temperaturverläufe sowohl nah als auch weit entfernt klar aufgelöst werden. Mit dem zusätzlichen Triggereingang bzw. dem analogen Ausgang ist eine direkte Steuerung der PI möglich. Über die im Lieferumfang enthaltene Software kann die PI dabei frei konfiguriert, Videos aufgezeichnet und analysiert, Messfelder definiert, und Daten auf ein übergeordnetes System per dll-Schnittstelle geliefert werden.

optris PI 200

Technische Daten

  • Echtzeitthermografie mit 128Hz Bildwechselfrequenz
  • USB 2.0-Schnittstelle
  • Prozessinterface mit je einem analogen Ausgang und Eingang, ein Triggereingang
  • Software PI Connect zur Konfiguration und Analyse

Messtemperatur:
-20°C bis 900°C,opt. 1.500°C

Optische Auflösung Infrarot:
160 x 120

Optische Auflösung sichtbar:
640 x 480

Austauschbare Objektive:
6°, 23°, 48°, 72° FOV IR

Objektiv Sichtbar:
54°x40° oder 30°x23°

Thermische Empfindlichkeit:
0,1°C

Schutzklasse:
IP65

Zubehör

  • Montagefuss
  • Schutzgehäuse
  • USB Kabel mit 5m, 10m oder 20m Länge

Produktdatenblätter

optris PI 200

optris PI – Zubehör