L-LAS-TB-50-CL

Für die genaue Vermessung der Lage, der Dicke oder der Position eines Bauteils im Durchlichtverfahren empfehlen wir den L-LAS-TB-50-CL. Diese Messgeräte bestehen aus einem Sender und einem Empfänger, sind aber auch als Gabel lieferbar. Der Sender schickt dabei parallel gerichtetes Laserlicht in die Blende des Empfängers. Im Empfänger trifft das Licht auf eine CCD Zeile, die aus einer gewissen Anzahl von Pixel (z.B. 4.096) besteht. Deckt ein Bauteil das Licht ab, trifft auf eben dieser Position kein Licht mehr auf die CCD-Zeile. Da die Pixel der CCD-Zeile sehr eng zusammen liegen, können diese Positionen sehr genau vermessen werden. Selbst teiltransparente Objekte können aufgrund der steuerbaren Leistung des Laserlichtes vermessen werden. Auch Verschmutzung kann bei diesen Sensoren zu einem hohen Grad kompensiert werden. Wir bieten Laserdurchlichtsensoren mit Zeilenbreiten von 8 bis ca. 98mm an, so dass sehr kleine als auch große Objekte vermessen werden können. Das gemessene Signal wird entweder über einen analogen Ausgang oder über eine digitale Schnittstelle (USB, RS232) ausgegeben.

Über die im Lieferumfang enthaltene L-LAS-TB Scope Software wird der Sensor an die jeweilige Anwendung angepasst und entsprechend konfiguriert. Nach der Konfiguration arbeitet der Sensor dann, ohne dass er an ein Auswertegerät, wie z.B. einen PC angeschlossen sein muss.

L-LAS-TB-50-CL

Technische Daten

  • Messung der Position, Lage, Dicke
  • sichtbares parallel gerichtetes Laserlicht (670nm)
  • Empfänger CCD-Zeilendetektor
  • über PC mit Software konfigurierbar

Zeilenbreite:
48mm (verfügbar: 8mm bis ca. 98mm)

Auflösung:
typ. 8µm (verfügbar: ab 0,25µm)

Messfrequenz:
bis ca. 2kHz

Schnittstellen:
2x dig. IN, 1x Analog,  2x dig.OUT, USB

Arbeitsabstand:
bis zu 2000mm

Schutzklasse:
IP54

Zubehör

  • Kabel zu SPS und PC
  • Montagevorrichtungen
  • Digitale Schnittstellen

Anwendungsbeispiele