optris CTlaser LT

Für die Messung kleinster Messpunkte bei niedrigen Temperaturen empfehlen wir das optris CTlaser. Die Messung von Temperaturen auf einer Fläche von nur 0,9mm und dies bei einem Abstand von 70mm ist eine der herausragenden Eigenschaften der CTlaser. Natürlich sind auch andere Optiken mit anderem Messfleck/Abstandsverhältnis verfügbar. Insgesamt bietet das CTlaser fünf verschiedene Optiken. Zur Darstellung der realen Größe des Messflecks bietet das CTlaser zwei Zielpunktlaser, welche zwei Punkte auf dem Durchmesser eines Kreises bzw. des Messflecks markieren. Dadurch ist eine Messung auch kleinster Punkte sicher möglich.

Der Sensor misst Temperaturen von -50-975°C, und bis 85°C Umgebungstemperatur ungekühlt einsetzbar. Die gemessene Temperatur steht als Strom- oder Spannungssignal, bzw. als Thermoelementausgang zur Verfügung. Über eine wählbare digitale Schnittstelle (USB, RS232, RS485, ProfiBus, CanBus, Ethernet) kann das CTlaser konfiguriert werden bzw. Messwerte übertragen werden. Wahlweise können Signale über zwei potentialfreie Relaisausgänge geschaltet werden.

optris CTlaser LT

Technische Daten

  • Fünf verschiedenen Optiken verfügbar

Umgebungstemperatur:
-20 bis 85°C (Messkopf), 0-85°C (Elektronik)

Temperaturbereich:
-50 bis 975°C

Spektralbereich:
8 bis 14µm

Genauigkeit:
±1% oder ±1K

Temperaturauflösung:
1K

Ansprechzeit:
120ms

Schutzklasse:
IP65

Zubehör

  • Luftblasvorsatz
  • Kühlgehäuse
  • Justierbarer Montagewinkel
  • Digitale Schnittstellen

Produktdatenblätter

optris CTlaser LT